Über mich

Mein Name ist Rosina Espig. Ich bin 22 Jahre alt und lebe in einem sehr kleinen Dorf mitten im Nirgendwo in Deutschland.

Nach der Schule habe ich eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht und 2 Jahre lang halbzeit  als Nachtbereitschaft in der Kinder- & Jugendhilfe gearbeitet. Zudem arbeite ich seit meiner Kindheit/Jugend mehr oder weniger „Vollzeit“ auf meinem eigenen kleinen Lebenshof auf dem ich einige Tiere aufgenommen habe. Schon immer waren hilfsbedürftige Tiere und das Zusammenleben mit ihnen eine meiner größten Leidenschaften. Mich fasziniert es ungemein, anderen Spezien zu begegnen. Die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten zwischen uns zu entdecken und Beziehungen zu entwickeln die über die Grenzen zwischen uns hinaus wachsen. Ich habe mich mit meiner Art die Welt zu sehen lange Zeit sehr alleine gefühlt, bis ich begriffen habe, dass die selbe Verbundenheit mit Tieren und der Natur in den meisten Menschen schlummert und sie bloß den Bezug dazu verloren haben. Seitdem ist es mein größter Wunsch, Menschen zu inspirieren und zu sensibilisieren, sodass sie sich diesem sanften Flüstern ihres Herzens wieder zuwenden.

Eine weitere Leidenschaft von mir ist es, mich künstlerisch auszudrücken. Ich habe viele Mathestunden damit verbracht meine Schulhefte zu bemalen und mich dort in die Welt meiner Fantasie geflüchtet, wenn die Realität zu weit von der Stimme meines Herzens entfernt war. Heute bin ich unendlich dankbar dafür, das ich meine Kompetenzen darin, mich auszudrücken & Momente einzufangen immer wieder erweitern darf, um damit Menschen zu bewegen und zu inspirieren. Ich arbeite besonders gerne mit Fotos, Videos, Zeichnungen, Musik und meinem Schmuck um meine Faszination für die Komplexität & zugleiche Einfachheit des Lebens zu teilen. Besonders im Bereich des Tier- & Umweltschutzes, möchte ich gerne einen bewussten Wandel mit vorran tragen. Allerdings geht es auf diesem Weg für mich nicht um Perfektion. Es geht um den Mut, sich die Welt aus anderen Perspektiven anzusehen und seinen Weg mit jedem Schritt achtsamer zu gehen. Es geht darum, zu beobachten, zu fühlen, zu erfahren. Es geht darum, seinen eigenen, individuellen Weg zu finden & zu gehen. Und den, den wir gemeinsam gehen wollen. Den Weg, in unsere gemeinsame Zukunft.

Ich freue mich, wenn du mit mir in die gleiche Richtung blickst und mir auf dieser Reise folgen möchtest. <3